Wasserpflanzen

Als Wasserpflanzen (Hydrophyten) bezeichnet man alle Pflanzen, die ganz oder teilweise unter Wasser leben können.Unter den vielen Arten gibt es verschiedene Gruppen, die in Salzwasser- Süßwasser- oder Brackwasser ihren Lebenraum gefunden haben.


Entwicklungsgeschichtlich kamen Pflanzen aus dem Wasser und passten sich langsam an die Lebensbedingungen an Land an. Die meisten unserer heutigen Wasserpflanzen sind allerdings tatsächlich wieder ins Wasser zurückgewandert.

Es gibt verschiedene Formen von Wasserpflanzen:

  • Tauchpflanzen, deren gesammten Pflanzenbestandteile unter Wasser leben.Der Fachbegriff für diese Art von Pflanzen ist submerse Pflanzen.
  • Schwimmpflanzen, bilden Blätter und auch Blüten an der Wasseroberfläche. Der Fachbegriff für diese Art von Pflanzen ist emerse Pflanzen.

Sowohl Tauch- als auch Schwimmpflanzen lassen sich nun noch einmal in zwei Unterkategorien unterscheiden in:

  • bewurzelte Pflanzen (Radikante)
  • freischwimmende bzw. schwebende Pflanzen (Errante)