Was ist Phototropismus bei Pflanzen?

Unter Phototropismus versteht man Pflanzenbewegungen, die auf Grund eines Lichtreizes entstehen.
Bekannterweise folgen Pflanzen in ihrem Wachstum dem Licht. Da sie bestrebt sind für die Photosynthese soviel Licht wie möglich zu erbeuten.

Eine solche Bewegung zum Licht hin nennt sich positiver Phototropismus.
Bei negativem Phototropismus wenden sich die Organe hingegen vom Licht ab, wie z. B. die Haftwurzeln des Efeu, um die Wand zu finden, an der sie Halt finden wollen.

Sproßspitzen sind meistens positiv, Wurzelspitzen in der Regel negativ phototrop.