Vergeilen /Etiolieren

 

Die Reaktionen von Pflanzen auf mangelhafte Lichtverhältnisse nennt man vergeilen beziehungsweise fachsprachlich etiolieren.

Die Pflanze, die zu wenig Licht bekommt, versucht mit Hilfe von starkem und schnellem Längenwachstum eine Position zu erreichen, die ihr genügend Licht bietet. Dieser Vorgang ist sehr häufig kurz nach der Keimung von Pflanzen zu beobachten.
Grundsätzlich eine tolle Lösung der Natur, Pflanzen, die an ungünstigen Standorten heranwachsen eine Überlebensstrategie zu bieten, doch das extreme Längenwachstum fordert natürlich seinen Preis. Die Blätter bleiben klein und verkümmert, wodurch keine ausreichende Photosynthese betrieben werden kann. Dies hat zur Folge, das nicht genügend festigendes Gewebe von der Pflanze gebildet wird, so dass diese schlaff und dünn bleibt und dadurch leicht abknickt und stirbt. Zudem sind die Jungpflanzen oftmals farblich "ausgebleicht", da nicht genügend Chlorophyll vorhanden ist.
Vergeilte Pflanzen schaffen es meistens nicht, zu gesunden, kräftigen und ertragreichen ausgewachsenen Pflanzen zu werden, auch wenn sich die Wachstums bedingungen deutlich verbessern (z.B. durch das Längerwerden der Tage im Frühling).

Bleichspargel
Bei manchen Nutzpflanzen macht man sich das Phänomen der Vergeilung jedoch zu Nutze. Bestes Beispiel ist der Bleichspargel, bei dem die Triebspitzen geerntet und als Delikatesse verkauft werden. Normalerweise währen diese Triebspitzen jedoch wie bei fast allen Pflanzen grün. Um diese zu verhindern, wird diese Art von Spargel mit Erde aufgehäufelt, so dass die Triebe sehr lange in die Höhe wachsen müssen bis Sie die Bodenoberfläche durchbrechen und ans Licht gelangen. Durch dieses Vergeilen entstehen erst die langen, geraden und vor allem weißen Spargelstangen.
Ähnliche Maßnahmen sind auch zur Produktion von Chicorée notwendig.

Neuen Kommentar schreiben

Full HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.