Rosenschnitt

 

Tee-Hybriden, Polyantha-bzw. Floribunda-Rosen fallen alle unter die Bezeichnung Beetrosen. Diese müssen jedes Frühjahr stark beschnitten werden. Die ideale Zeit dafür ist von Mitte März bis Mitte April. Der erste Schnitt von Beetrosen ist besonders wichtig. Er hat den Zweck den Neuaustrieb möglichst weit unten zu halten.
Wird das nicht gemacht, sehen diese Rosen bald ziemlich staksig aus und werden sie gar nicht beschnitten, so blühen sie bald nur noch an den Triebenden. Möchten sie ein
offenes buschiges Wachstum müssen sie Pflanze sehr stark zurückschneiden.
Schneiden sie die Triebe bis auf 2-3 Augen zurück und achten sie darauf dass das Auge unterhalb des Schnittes nach außen weist, damit es keine nach innen wachsende
Triebe ergibt. Krankes und beschädigtes Holz wird herausgenommen.
Nach der Blüte im Herbst werden die Rosen nicht mehr beschnitten. So überstehen sie Frost und Winterstürme besser.