Pflegeschnitt

 

Der Pflegeschnitt umfasst sowohl den Rückschniit als auch den Auslichtungsschnitt an einer Pflanze. Je nach Pflanzenart wird dieser im Herbst oder spätestens zu beginn des Frühjahrs durchgeführt.

Rückschnitt:

Unter dem Rückschnitt versteht man das Einkürzen von Trieben, Stängeln, Stielen, Zweigen oder Ästen, um vor allem einen starken Neuaustrieb zu fördern.
So ein Rückschnitt kann verschiedene Gründe haben:

  1. Bei vielen Sommerblumen, Stauden und Gehölzen fördert der Rückschnitt nach der ersten Blüte eine zweite Blühphase
  2. Bei freiwachsenden Hecken nennt sich der radikale Rückschnitt alle paar Jahre auch " auf den Stock setzen". Da Vögel gerne in Gehölzen brüten ist auf den richtigen Zeitpunkt zu achten, der gerne im Spätwinter liegen kann. Um Vögeln nicht ihr Brutrevier komplett zu nehmen, wird nie eine gesamte Hecke gleichzeitig auf den Stock gesetzt, sondern abwechselnd immer nur ein Teil.



Auslichtungsschnitt:

  1. Als erstes werden alle abgestorbenen, verletzten und überalterten Zweige geschnitten. Diese können sowohl komplett kurz über dem Boden entfernt oder auch auf jüngere Seitentriebe zurückgekürzt werden.
  2. Je nach Pflanzenart oder auch nach dem gewünschten optischen Effekt, den man erzielen möchte, können zusätzlich nun auch Zweige entfernt oder gekürzt werden, die zu dicht stehen, stark nach innen wachsen, mit anderen Haupttrieben konkurrieren oder aus optischen Gründen stören.



Ziel des Auslichtungsschnittes ist es, das Innere eines Strauches oder einer Baumkrone licht zu halten und zugleich einen harmonischen Aufbau zu erzielen.
Diese Maßnahme fördert den Lichteinfall und die Luftzirkulation. Beide Faktoren sind wichtig für die Gesunderhaltung einer Pflanze, in dem sie Schädlingsbefall vorbeugen, Blüten- und Fruchtbildung fördern und den ständigen Neuaustrieb gesunder und kräftiger Zweige möglich machen.
Damit ist der Auslichtungsschnitt die wichtigste Pflegemaßnahme bei Zier- und Obststräuchern sowie bei Obstbäumen.

Neuen Kommentar schreiben

Full HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.