organischer Dünger

 

Organische Dünger sind normalerweise tierischen oder pflanzlichen Ursprungs, können aber auch synthetisiert werden.Sie bestehen aus kohlenstoffhaltigen Verbindungen. Organische Dünger sind meist Abfallstoffe aus der Landwirtschaft, die wiederverwendet werden können, was zu geschlossenen Kreisläufen führen kann.
Beispiele für organische Dünger:

  • Gülle
  • Jauche
  • Mist
  • Hornspäne
  • Guano
  • kompostierte Pflanzenreste

Im Gegensatz zum mineralischen Dünger ist er langanhaltender in seiner Wirkung und wird weniger schnell ausgewaschen, da er mit dem Bodenleben zusammenarbeitet. Dadurch dient er nicht nur als Nährstoff für Pflanzen, sondern auch zu Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit durch die Anregung der Bodenlebewesen. Zu dem ist er meistens in Form von Kompost kostenlos und ausreichend im Garten vorhanden.

Neuen Kommentar schreiben

Full HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.