Orchideen

Die Orchideen oder Orchideengewächse (Orchidaceae) sind Pflanzen, die auf Grund ihrer exotischen Blüten weltweit mit den Attributen Schönheit und Seltenheit in Verbindung gebracht werden.
Etwa 1.000 Gattungen mit 15.000 bis 30.000 Arten werden von den Botanikern anerkannt. Orchideen sind in der Regel mehrjährige Pflanzen, könnten theoretisch je nach Wuchsform unbegrenzt lange weiterwachsen (jedes Jahr ein oder mehrere Neutriebe oder permanentes Weiterwachsen eines Sprosses). Tatsächlich ist aber nur sehr wenig darüber bekannt, welches Alter Orchideen erreichen können.
In der Natur gibt es drei verschiedene Wuchsformen:

  • auf anderen Pflanzen wachsend (epiphytisch)
  • auf der Erde wachsend (terrestrisch)
  • auf Felsen oder Steinen wachsend (lithophytisch)

Die meisten Menschen kennen die Orchideen als Zimmerpflanzen auf der Fensterbank als edlen Schmuck der Wohnung. Ihre Pflege ist garnicht so schwierig, doch gibt es ein paar Besonderheiten die es zu beachten gilt und über die man sich anfänglich unbedingt informieren sollte.
Wußten Sie schon, dass Vanilleschoten die Früchte einer Orchideenart sind? Ansonsten gehören sie weniger zu den Nutzpflanzen.