Humus

Genaugenommen werden als Humus die abgestorbenen organischen Bestandteile des Oberbodens ( die oberen 20 bis 30cm des Erdbodens) bezeichnet.Diese bestehen aus abgestorbenen Pflanzen und Lebewesen, die von den Bodenlebewesen in den Boden eingetragen und zersetzt werden. Umgangssprachlich meint man damit aber einfach nur gute, nährstoffreiche Gartenerde und das trifft auch sehr gut seine Funktion. Der Humusgehalt eines Bodens läßt sich durch einarbeiten von Kompost oder Gründüngung verbessern.