Harz

 

Harz ist eine zähe Flüssigkeit bestehend aus verschiedenen chemischen Substanzen, die Gehölze bei äußeren Verletzungen produzieren und absondern, um die Wunde zu verschließen. Durch das Verflüchtigen von einzelnen Bestandteilen kann das Harz fester bis hart werden.

Als Harz bezeichnet man allerdings nur die klebrige, aromatische Flüssigkeit der Nadelbäume. Dieser Stoff findet auch heute noch Verwendung in der Industrie. Man kennt ihn beispielsweise als Kolophonium. Ein Produkt, das als Klebstoff für Heftpflaster oder in Kaugummi und zur Behandlung der Bogenhaare bei Streichinstrumenten verwendet wird.
In Griechenland wird das Harz der Aleppo-Kiefer zum Wein gegeben, was ihm ein besonderes Aroma verleiht. Dieser Wein ist als Retsina weltweit bekannt.