Einzelfrüchte

 

Der Name Einzelfrucht gibt Aufschluss über die Entstehung der Frucht. Diese bildet sich nämlich aus einzelnen oder mehrerer miteinander verwachsenen Fruchtblättern der Blüte.

Je nach dem, ob sich die Frucht nach der Reife öffnet, um den Samen freizugeben, oder geschlossen verbleibt und als ganzes von der Pflanze abgeworfen wird, unterscheidet man Einzelfrüchte nochmals in Streu- oder Schließfrüchte.

Zu den Streufrüchten gehören folgende Fruchtformen:

  • Balgfrucht (z.B. Rittersporn)
  • Hülse (z.B. Bohne)
  • Kapsel (z.B. Klatschmohn)
  • Schote (z.B. Schöllkraut)
  • Schötchen (z.B. Mondviole)



Zu den Schließfrüchten gehören diese Fruchtformen:

  • Nuss (z.B. Haselnuss)
  • Beere (z.B. Tomate)
  • Steinfrucht (z.B. Pflaume)

Neuen Kommentar schreiben

Full HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.