Blüteninduktion

Manche Pflanzen benötigen bestimmte äußere Reize, um in die lage versetzt zu werden, Blüten bilden zu können. Je nach Art und Sorte können diese Faktoren unterschiedlich sein. Manche Arten benötigen einen Kältereiz wie es bei vielen Frühjahrsblühern der Fall ist. Die Kälte im Winter veranlasst die Pflanze dann erst dazu mit der Blütenbildung zu beginnen.
Bei anderen Pflanzenarten ist die Tageslänge ausschlaggebend für die Blütebildung. Man unterscheidet hier die Kurz- und Langzeitpflanzen, die jeweils unterschiedlich lange Licht-und Dunkelperioden für die Blütebildung benötigen.

Braucht eine Pflanze einen dieser äußeren Reize, so kann man die Pflanze jederzeit zur Blüte bringen, wenn man den benötigten Zustand künstlich herstellt. Bei der Pflanzenzucht im Gewächshaus kommt die künstliche Verdunkelung relativ häufig zum Einsatz.