Beizung

 

Die Behandlung von Saat- und Pflanzengut mit Pflanzenschutzmitteln nennt man Beizung. Eine Große Gefahr für Pflanzen sind Krankheitserreger, Pilze und Bakterien. Um diese zu beseitigen, wird das Saatgut möglichst kurz vor der Aussat gebeizt. Auch der Schutz vor Insekten und Vögeln wird durch Beizung erfüllt.