Ballentrockenheit

 

Heutzutage werden viele Pflanzen mit einem fest mit Juteleinen umschlossenen Ballen angeboten, denn nur durch den ständigen Kontakt der Pflanzenwurzeln mit der Erdfeuchtigkeit, ist der Transport und das Verpflanzen von vor allem immgergrüner Gehölze möglich. Ballentrockenheit beschreibt die größte Gefahr dieser Laub- und Nadelgehölze, denn Gießen allein genügt nicht bei einem trockenen Ballen. Der ausgetrocknete Ballen lässt das Wasser nämlich wie durch ein Lochsieb rinnen.

Neuen Kommentar schreiben

Full HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.